Loading Events

« All Events

Startup Reise zum Thema Omni-Channel Marketing / Retail / E-Commerce / Zukunft des Einzelhandels

May 19 - May 24

STEP USA Retail Reise

Reiseort: New York City, USA

Datum: 19. – 24. 5. 19

Delegationsgroesse: 10 Startups aus Deutschland (mit je max. 2 Personen)

Kosten: EUR 3000.- pro Firma (exkl. Flug und Unterkunft)

Kontakt:
Andrea Diewald, M.A.
Director Innovation & Startup Relations
German American Chamber of Commerce, Inc.
80 Pine Street – Floor 24 – New York, NY 10005 – USA
(currently based in Hamburg, Germany)
cell: + 49 171 148 6930
landline: + 49 40 52 160 635
Twitter: @andreadiewald

Anmeldung ab sofort moeglich: www.stepusa.io/registration

Ist-Situation Einzelhandel und Retail in Deutschland & USA:

Die Zukunft des stationären Handels ist digital. Das Internet ist schon heute aus dem Einkaufsprozess nicht mehr wegzudenken. Der stationäre Handel erlebt gerade eine Transformation vom traditionellen Einzelhandel zu einem Omni-Channel Geschäftsmodell mit integriertem Store 4.0.

Technologische Innovationen bieten das Potenzial, die Kundenfokussierung und Beratungsleistungen im stationären Handel auf ein neues Niveau zu heben. Durch die Nutzung der digitalen Ressourcen sowie die Gewinnung und Analyse von Kundendaten im stationären Handel kann dem Kunden eine noch nie da gewesene Servicequalität geboten werden.

Kundenerwartungen können antizipiert und individuelle Empfehlungen auf Basis von Datenanalysen gegeben werden. Datenbasierte Anwendungen schaffen die Voraussetzungen, um Kundenwünsche individuell und umfassend zu erfüllen.

Die Situation des stationären Einzelhandels in den USA ist ebenfalls schwierig.  Flächendeckendes “Mall-Sterben” hat dazu geführt, dass ein hoher Leerstand bei Gewerbeimmobilien zu verzeichnen ist. Noch viel stärker als Konsumenten in Deutschland setzen U.S. Konsumenten Geschäfte im Internet um.

Der digitale Handel boomt und hat im amerikanischen Einzelhandel für gewaltige Umwälzungen gesorgt. Der Omni-Channel-Einkauf wird vor allem für die sogenannten Digital Natives immer wichtiger und steht dominant im Vordergrund. Gut informierte Kunden, die bereits intensiv Online-Recherche zu bestimmten Produkten betrieben haben, suchen beim Kauf im Laden vor allen Dingen erstklassige Beratung.

Zu beobachten ist auch, dass neue in-store-Technologien die “Customer Journey” stark beeinflussen. Virtual Reality und Augmented Reality sind innovative Technologien, um das Einkaufserlebnis vieler Kunden positiv zu beeinflussen und wertvoller zu machen. Mehr noch als in Europa sucht der U.S. Kunde beim Einkauf das Erlebnis. Hier sind die USA Deutschland weit voraus: fast jeder Einzelhändler verfügt über ein W-Lan Netzwerk, in welches sich die Kunden unproblematisch und kostenfrei einwählen können. Kaum verbunden, erreichen den Kunden die ersten spannenden Discounts und Angebote des Tages direkt auf seinem Endgerät.

Bezahllösungen und Shopping Apps:

Wegweisend sind die USA auch bei der Implementierung mobiler Bezahllösungen: Bei Apple beispielsweise ist es üblich, dass Kunden direkt beim Kundenberater bargeldlos bezahlen können. Das traditionelle Anstehen an der Kasse entfällt komplett.

Die Paypal Technologie ist ebenfalls sehr beliebt, um nur eine von zahlreichen “mobile payment” – Unternehmen zu nennen. Gerade in New York, dem Zentrum der U.S. Finanzindustrie, sind zahlreiche Fintech Startups etabliert, die hier spannende, neue Lösungen anbieten.

Federführend sind die USA auch im Bereich Kundenbindung und Social Media. Es gehört für U.S. Einzelhändler zum guten Ton, über ihre Website und Social Media Kanäle eng mit ihrer Zielgruppe zu kommunizieren

Der Trend zu “personal shopping apps”, derer sich die Einzelhändler in den USA bedienen, helfen den Unternehmen, in Echtzeit Kundenprofile zu scannen, Trends abzulesen und mithilfe dieser Daten passgenaue Angebote unterbreiten zu können.

Auch die Einführung interaktiver Schaufenster in Nike oder Adidas flagship stores ermöglichen Kunden, selbst nach Ladenschluss Produkte auszusuchen und zu kaufen. Per Touchscreen auf Schaufensterscheiben können Kunden das Angebot durchsehen, sich von einem digitalen Model die ausgewählte Kleidung präsentieren und nach Hause liefern lassen. Bezahlt wird die Transaktion am Schaufenster per Smartphone.

Weitere wichtige Instruments des “Event-Shoppings” sind interaktive LED-Wände, Augmented Reality Tools und Touchscreens, an den sich der Kunde individualisiert seinen Turnschuh designen und dann bestellen kann, wie es beispielsweise bei Nike möglich ist.

Der Reisegruppe sollen folgende Informationen gegeben werden:

  • aktuelle Veränderungen im Konsumentenverhalten (ggf. auch hinsichtlich bestimmter Kundengruppen wie “SilverAger”, “Hipster”… oder hinsichtlich bestimmter Produktgruppen wie insbesondere Frequenzbringern des alltäglichen Bedarfs: Lebensmittel, Drogerieartikel…).
  • neue (Technologie-)Trends im Online-Handel und einer Folgeabschätzung hinsichtlich ihrer voraussichtlichen Auswirkungen auf das Informations- und Kaufverhalten der Konsumenten (z.B. Amazon Go, kundenindividuelle Angebote durch 3D-Printing => z.B. Sportschuhe)
  • Antworten stationärer US-Einzelhändler (z.B. Best-Practice-Beispiele wie US-Einzelhändler ihr stationäres Angebot erfolgreich gegenüber Online-Angeboten differenzieren? Durch welche Formen des Erlebnis-Einkaufes? Durch welche zusätzlichen Service-Leistungen?)

Ziel der Startup Reise nach New York:
Ziel der Reise ist die Informationsgewinnung und der Innovationsaustausch für die deutschen Teilnehmer in den beschriebenen Themenfeldern. Während des Aufenthaltes sollen die Unternehmen durch Workshops mit anschliessender Diskussion über aktuelle Entwicklungen in den Regionen von Fachexperten informiert werden. Zudem sollen relevante Institutionen und Unternehmen besucht werden.

Die mitreisenden Firmen erhalten die kompletten Kontaktdaten der Ansprechpartner bei den besuchten Firmen, sodass ein späteres Follow-up für die Unternehmen möglich ist.

Registrierung: www.stepusa.io/registration

Kontakt:
Andrea Diewald, M.A.
Director Innovation & Startup Relations
German American Chamber of Commerce, Inc.
80 Pine Street – Floor 24 – New York, NY 10005 – USA
(currently based in Hamburg, Germany)
cell: + 49 171 148 6930
landline: + 49 40 52 160 635
Twitter: @andreadiewald

 

 

Details

Start:
May 19
End:
May 24
Event Category:

Venue

New York City, USA